Menu

Gekaufte Produkte als Basis für Newsletter verwenden

Bei der Kundenverwaltung ist es wichtig zu wissen, welcher Kunde welche Produkte gekauft hat. Diese Funktionalität ist über das Modul "Verkaufte Produkte" in 1CRM enthalten. Diese verkauften Produkte können entweder manuell, über Umwandlung aus Angeboten und Rechnungen oder automatisch nach dem Versand der Ware erstellt werden.

Voraussetzungen

Zielgruppen: Anwender
Anleitungen: CRM-Kampagne mit Newsletter erstellen

Bericht im Kontaktmodul erstellen

Um die Kunden anhand der gekauften Produkte zu segmentieren und individuelle Newsletter zu versenden, muss über einen Bericht im Kontaktmodul eine Zielkundenliste erstellt werden.

1 Neuen Bericht erstellen

Wechseln Sie im Kontaktmodul in den Reiter Berichte und klicken Sie auf die Schaltfläche Neuer Bericht.

2 Firmen und verkauftes Produkt hinzufügen

Fügen Sie über Bezugsquelle wählen erst Firmen und anschließend Verkauftes Produkt hinzu.

3 DropDown Auslösung wählen

Wählen Sie im DropDown bei Auslösung den Wert Interaktiv aus. Dies ist wichtig, um später während der Ausführung den Filter des Berichtes verändern zu können.

4 Filter erstellen

Erstellen Sie nun die erforderlichern Filter im Reiter Filter. Möglich ist zum Beispiel eine Filterung nach dem Namen des verkauften Produktes. In unserem Beispiel wäre das Verkauftes Produkt (Name).

5 Spalte hinzufügen

Fügen Sie im Reiter Spaltenlayout die Spalte für das verkaufte Produkt hinzu: Feld auswählen > Verkauftes Produkt > Verkauftes ProduktName

6 Bericht sichern und ausführen

Sichern Sie den Bericht und führen Sie ihn über Ausführen und Archivieren aus.

Durch Ausführen und Archivieren werden die Ergebnisse des Bericht-Laufs im System gespeichert und können zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgerufen werden

Zielkundenliste aus einem Bericht erstellen

1 Produkt herausfiltern

Filtern Sie nun über Verkauftes Produkt das gewünschte Produkt heraus und führen den Bericht erneut aus.

Es erscheinen nun alle Kontakte, die das gefilterte Produkt gekauft haben.

2 Kontakte auswählen

Wählen Sie die Kontakte über die Multi-Auswahl aus und klicken Sie auf Aktionen > In Zielkundenliste umwandeln.

Ergebnis

Nun haben Sie eine nach gekauften Produkten segmentierte Zielkundenliste, die Sie bspw. bei einem Newsletter-Versand verwenden können.

Zusatzinformation: Die SQL-Abfrage beim Bericht

Die SQL-Abfrage des Berichts ist über das Zahnrad-Symbol aufrufbar. Sie zeigt, dass im Hintergrund mehrere JOINS ablaufen, um die Resultate jeweils in einer Zeile zusammenzufassen. Man sieht auch, dass Firmen und Kontakte über die account_contacs-Tabelle verknüpft werden. Diese ist für das Firmen-SubPanel verantwortlich und nicht für die Primärfirma im Kontakt. Sollte das aufgrund von Kontakten, die zu mehreren Firmen im CRM zugeordnet sind zu Komplikationen führen, müssen folgende zusätzliche Felder eingefügt werden:

SELECT
...
FROM contacts t0
LEFT JOIN accounts_contacts jt0 ON t0.id = jt0.contact_id AND NOT jt0.deleted
LEFT JOIN accounts ON accounts.id = jt0.account_id AND NOT accounts.deleted
LEFT JOIN assets 'accounts.assets' ON 'accounts.assets'.account_id = accounts.id AND NOT 'accounts.assets'.deleted
LEFT JOIN accounts primary_account ON primary_account.id = t0.primary_account_id AND NOT primary_account.deleted
WHERE NOT t0.deleted