Menu

DATEV-Erweiterung bedienen

Mit der DATEV-Erweiterung können Sie Buchungsbelege exportieren und austauschen. In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie die Erweiterung bedienen.

Voraussetzungen

Zielgruppen: Anwender
Anleitungen: DATEV-Erweiterung konfigurieren
Faktura & Logistik: Datev Export

Rechnungen und Gutschriften exportieren

1 Export-Modul öffnen

Gehen Sie auf Faktura & Logistik und wählen Sie das Modul Datev Export.

2 Export erstellen

Wählen Sie im Schnellmenü Neuer Datev Export oder klicken Sie aufNeu:

3 Exportzeitraum eintragen

Tragen Sie in der erscheinenden Maske den Exportzeitraum ein. Standardmäßig sind die Daten für den letzten Monat eingetragen. Klicken Sie auf Sichern:

Hinweis:

Das Feld Mandant ist nur sichtbar, wenn das Mandanten-Tool installiert ist. Mit dem zusätzlichen Mandanten-Tool lassen sich für beliebig viele Firmen, die im 1CRM gespeichert sind, DATEV-Exporte ausführen. Ohne dieses Tool lässt sich der DATEV-Export nur für eine Firma ausführen.

Das Modul sucht alle Rechnungen, Gutschriften und Eingangsrechnungen des eingestellten Monats zusammen und stellt sie in den drei Subpanels dar.

4 Daten exportieren

Exportieren Sie über die Exportoptionen die einzelnen Buchungssätze bzw. Kundendaten im DATEV-Format. Alternativ können Sie über Zip-Export alle Buchungssätze und die dazugehörigen Kundendaten zusammen in einem Zip-Archiv exportieren:

Rechnungen, für die Sie noch keine PDF erstellt haben, werden in einer Übersicht in dem DATEV-Export angezeigt und können noch nachträglich erstellt werden:

1CRM: Datev Export PDF

DATEV-Schnittstelle in Kombination mit dem Mandanten-Tool nutzen

Die Einstellungen zum Eintragen der Berater- und Mandanten-Nummer finden sich bei installiertem Mandanten-Tool nicht in den Firmeninformationen an sich, sondern in den jeweiligen Firmenadressen. Danach lassen sich die Buchungssätze noch nach den angelegten Mandanten filtern.

1CRM: Datev Mandanten-Erweiterung