Menu

Eigene CRM-Module entwickeln

Ein neues Modul für 1CRM im Quelltext zu erstellen, erfordert am Anfang immer relativ viel Handarbeit - Ordner anlegen, Dateien anlegen, erweiterte Module hinzufügen. Nicht mit uns, haben wir uns gedacht. Aus diesem Grund haben wir vor einiger Zeit ein Shell-Script geschrieben, was uns die 08/15-Arbeit abnimmt und dabei noch sicherstellt, dass nicht versehentlich ein Buchstabendreher bei der Ordner-Benennung passiert, was später unnötiges Debugging nach sich zieht.

Voraussetzungen

Zielgruppen: Admin
Produkte: 1CRM On-Premises
Vorsicht!

Dieses Script sollte nie in einem Live-System verwendet werden – bei falscher Anwendung kann es natürlich ein funktionierendes CRM-System unbrauchbar machen! Verwenden Sie in jedem Fall ein Testsystem als Basis! Wir übernehmen keine Verantwortung (und auch keinen Support) bei der Verwendung des Scripts.

Verwendung des 1CRM Shell-Scripts

Es handelt sich hierbei um ein Shell-Script, was unter Linux oder OSX aber auch unter Windows mit einer CygWin-Shell oder MobaXTerm laufen sollte. Es hat keine grafische Oberfläche und wird auch nicht per Doppelklick gestartet.

1 Script als ausführbare Datei speichern

Speichern Sie das Script als ausführbare Datei im Hauptverzeichnis der 1CRM-Installation.

Nach dem Start werden Sie gefragt, welchen Namen Sie sich für das neue CRM-Modul wünschen und ob das Modul eigene Funktionen (d.h. eine eigene Bean und Sichten im CRM-System) mitbringen soll.

2 Zu erweiternde CRM-Module wählen

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, bereits enthaltene CRM-Module zu wählen, die Sie mit Ihrem Plugin erweitern können. Diese wandern dann in den ext-Ordner.

Das 1CRM Modul-Kickstarter Shell-Script