Menu

CRM-Software personalisieren

Passen Sie 1CRM an Ihre Bedürfnisse an

Machen Sie 1CRM zu Ihrem 1CRM!

Anpassungsmöglichkeiten von 1CRM

1CRM als System bietet Ihnen diverse Möglichkeiten auf die Systemanzeigen, Masken, Listen, Module, Felder etc. Einfluss zu nehmen. Anhand einiger Beispiele erfahren Sie, wie Sie bei der Personalisierung Ihres Systems vorgehen.

Alle Videos zum Thema 1CRM personalisieren finden Sie in unserer CRM-personalisieren-Playlist auf Youtube.

1. Personalisierung für Jedermann

In 1CRM hat jeder Benutzer unabhängig davon ob er über Adminrechte verfügt die Möglichkeit das System für seinen täglichen Gebrauch anzupassen. Ihnen stehen Ihnen die folgenden Mittel zur Verfügung:

  1. Dashboards – schneller Überblick über die Module im CRM System:
    Jeder Benutzer kann sich beliebig viele eigene Dashboards erstellen. Dashboards sind Übersichtsseiten die Informationen aus verschiedenen Modulen in Form von Dashlets auf einer Seite darstellen. Die Anzahl der Spalten und der verwendeten dashlets kann vom Benutzer selbst bestimmt werden. Dashlets dienen der darstellung eigener datensätze aus dem jeweiligen Modul, daher die benennung der Dashelts auch z.B. Meine Top Ten Chancen, Meine offenen Projektaufgaben etc. Als Administrator hat man auch die Möglichkeit das für alle sichtbare Homedashboard zu bearbeiten und so die Einstiegsseite in das System global anzupassen.
  2. Eigene Suchreiter in den Listenansichten der Module:
    Wer häufig mit den gleichen Suchabfragen arbeitet kann sich diese Suchen als vorkonfigurierte Suchreiter über den „Plus-Reiter“ selbst erstellen. Als Administrator können Sie auch weitere Suchreiter erstellen die für alle mitarbeiter sichtbar sind.
  3. Favoriten – häufig genutzte Datensätze im CRM markieren:
    Jeder Benutzer kann über das Stern-Icon Datensätze als Favoriten markieren. Die eigenen Favoriten lassen sich in den Listenansichten schnell über die Favoriten-Schaltfläche finden. Auch Popup-Auswahllisten können auf die eigenen Favoriten vorselektiert werden.
  4. Berichte – Segmentierung und Auswertung von Daten:
    Wie die Suchreiter können Berichte direkt aus der Listenansicht mit dem Berichtsreiter erstellt werden. Sie gelangen auf die Übersichtsseite der Berichte des jeweiligen Modul und können hier auf die bereits verfügbaren berichte zugreifen oder sich selbst eigene neue Berichte erstellen. Die Bedienung ist dabei ähnlich wie beim erstellen eines Suchreiters. Der Admin wiederrum kann Berichte erstellen und für alle Benutzer freigeben.

2. Personalisierung des CRM-Systems durch den Admin – Benutzer mit Adminrechten

Die eigentlichen Systemanpassungen werden global vom Adminbenutzer durchgeführt – hier eine Übersicht über die wichtigsten Möglichkeiten:

  1. Firmeneinstellungen und Logo:
    der erste Schritt bei der Personalisierung des CRM-Systems ist meist die Konfiguration von Firmenadresse und Logo in den Firmeninformationen. Hier können auch weitere Grundeinstellungen des Systems vorgenommen werden.
  2. mehrere Standorte definieren
    ganz unten in den Firmeneinstellungen gibt es die Möglichkeit, mehrere Standorte bzw. Firmenadressen anzulegen. Diese können später in der Faktura z.B. bei der Rechnungserstellung verwendet werden, und dienen in der Bestandsverwaltung als Lagerhäuser.
  3. Währungen definieren
    In der deutschen Version von 1CRM ist der EURO als Standardwährung voreingestellt. Wenn Sie mit mehreren Währungen arbeiten, können Sie diese in der Administration einrichten – im gesamten System kann dann eine automatische Umrechnung erfolgen und die Wechselkurse können optional auch über die EZB aktualisiert werden.
  4. Das Studio – Anpassung von Masken für Detailansichten und die Datensatzbearbeitung
    Die Anpassung der Masken kann vom CRM-Administrator sowohl über das Zahnrad innerhalb der einzelnen Module vorgenommen werden, oder über den Layouteditor-Link in der Administration. Über das Studio können per Drag & Drop Felder hinzugefügt, entfernt oder umbenannt werden, neue Abschnitte in die Masken eingefügt oder die Reihenfolge geändert werden.
  5. Benutzerdefinierte Felder
    Falls ein benötigte Feld nicht im CRM-System enthalten sein sollte, lassen sich über die „Benutzerdefinierten Felder“ beliebige Felder vom Textfeld, über ein Zahlen- oder Verknüpfungsfeld bis hin zum berechneten Feld beliebige neue Felder in das CRM System einfügen, die nachher an jeder Stelle des CRM-Systems (Masken, Reports, Exports…) wie ein originäres Feld zur Verfügung stehen.
  6. Der Dropdownlisten-Editor:
    zur späteren Segmentierung der Daten im CRM-System ist es wichtig, an so wenig wie möglich Stellen mit Freitextfelddern zu arbeiten. Stattdessen sollten Dropdown-Felder mit vordefinierten Werten verwendet werden. Damit diese Ihren Anforderungen entsprechen, können alle Dropdown-Listen im CRM-System mit dem Dropdownlisten-Editor an Ihre Bedürfnisse angepasst werden
  7. Anzeigenreiter umbenennen
    Es kommt immer wieder vor, dass ein CRM-Modul nicht für das verwendet wird, für das es ursprünglich entwickelt wurde – dagegen spricht überhaupt nichts – gut st es, wenn sich das in Ihrem System auch in der Modulbenennung wiederspiegelt. Dafür gibt es in 1CRM die Möglichkeit Anzeigenreiter, d.h. Module umzubenennen.
  8. Workflows
    Workflows können ausgelöst werden, sobald ein Datensatz erstellt, aktualisiert oder gelöscht wurde, oder auch nachdem eine bestimmte Zeit nach der Aktualisierung eines Datensatzes abgelaufen ist. Mit einem Workflow können eine oder mehrere Aufgaben erledigt werden, dazu zählen die Aktualisierung eines Datensatzes, der Versand einer Mail, oder auch die Anzeige einer Nachricht. Durch die Verkettung von Workflows lassen sich auf diese Weise komplexe Prozesse im CRM System realisieren.
  9. Benutzerrechte Rollen
    Um die Berechtigungen bestimmter Benutzergruppen einzuschränken, oder auch auf einfache Art nicht verwendete Module auszublenden, können Sie Rollen im CRM anlegen. Innerhalb einer Rolle können Sichtbarkeit und Bearbeitbarkeit von Datensätzen der einzelnen Module gesteuert werden.
  10. Benutzerrechte Teams
    Über Teams können die Datensatzrechte im CRM-System nicht Modulbasiert, sondern Datensatzabhängig gesteuert werden – Stellen Sie sich ein „Team Nord“ und ein „Team Süd“ vor, die zwar gegenseitig die Daten sehen, aber nicht bearbeiten dürfen.
  11. Der Moduldesigner in der 1CRM Enterprise Edition
    Die 1CRM Enterprise Edition bringt einen Moduldesigner mit, über den alle Felder vorhandener Module angepasst werden können (Pflichtfeld ja/nein, Standardwerte) Mehrfachrelationen für neue Subpanels erstellt werden können oder sogar ganz neue Module entworfen werden können.
  12. Der PDF Form Designer in der 1CRM Enterprise Edition
    ein weiteres Feature der 1CRM Enterprise Edition ist der PDF Form Designer, über den Sie auf der einen Seite die PDF-Vorlagen für die Faktura-Module anpassen können, auf der anderen Seite aber auch PDF-Druckvorlagen für beliebige andere Module erstellen können – z.B. ein Lizenz-Zertifikat als Druckvorlage für einen Servicevertrag…

Wie gesagt sind das einige der wichtigsten Möglichkeiten, wie ein Administrator 1CRM anpassen kann – Die Kunst liegt in der richtigen Kombination der vielen Optionen, um ein rundes Gesamtsystem für Ihre Anforderungen zu erhalten.

3. Personalisierung des Systems durch Entwickler im Quelltext

1CRM lässt sich in nahezu jedem Aspekt Upgrade-sicher über den Quellcode personalisieren und erweitern. Mit Erwerb der Lizenz erhalten Sie Zugriff auf den Quellcode und können mithilfe der verfügbaren Ressourcen, Erweiterungen und Dokumentationen mit eigenen Extensions beginnen.

Entwickler können sich auf der Hersteller-Seite die englischsprachige Entwicklerdokumentation herunterladen.

Noch Fragen? Dann besuchen Sie uns auf Xing

Werden Sie Teil der 1CRM-Community

Die 1CRM-Usergroup bringt Anwender aus den unterschiedlichsten Bereichen mit anderen Anwendern und Entwicklern zusammen. In der Xing-Gruppe erhalten Sie aktuelle Informationen zur CRM-Lösung 1CRM, z. B. Produkt-Updates, neue Features, Webinar-Termine und können sich mit anderen CRM-Anwendern austauschen. Stellen Sie sich und Ihr Geschäft gerne im Forum „Vorstellungsrunde“ vor und schildern Sie kurz, wie Sie 1CRM einsetzen.

1CRM-Anwender und -Entwickler beantworten Ihre Fragen

Neu bei 1CRM? So richten Sie das CRM-System ein

CRM upgraden

Sie möchten zu einer anderen 1CRM-Edition wechseln? Oder in die Cloud? Erfahren Sie, wie Sie auf eine andere 1CRM-Lizenz umsteigen oder von On-Premises auf die Cloud. Ein großer Vorteil von 1CRM ist das flexible Lizenz- und Hosting-Modell. In dieser Anleitung zeigen...

Benutzerkonten im CRM anlegen

CRM-Benutzer für Ihre Mitarbeiter anlegen So richten Sie Benutzerkonten in 1CRM ein Sie können in 1CRM so viele Benutzer anlegen, wie Sie Lizenzen erworben haben (mit der kostenlosen Startup Edition können Sie noch weitere 2 Benutzer anlegen). In dieser Anleitung...

E-Mail im CRM: sendmail oder SMTP?

E-Mails im CRM: sendmail oder SMTP Hintergrundwissen zum Einrichten des E-Mail-Versands in 1CRM In 1CRM lassen sich E-Mails über sendmail oder SMTP versenden. Die zwei Begriffe sagen Ihnen nichts? Der folgende Text erklärt, was hinter den Begriffen steht, wann Sie...

Rechte und Rollen in der CRM-Software einrichten

Was dürfen Ihre Benutzer? Informationen und Anleitungen rund um die Vergabe von Benutzerrechten und -rollen Wer darf Kundendaten erstellen? Und wer darf Daten löschen? Welche Abteilung braucht Zugriff auf Angebote und Rechnungen? Und welche Benutzer sollten lieber die...

E-Mails mit dem CRM-System synchronisieren

E-Mails im CRM-System verwalten E-Mails wahlweise aus 1CRM oder dem eigenen E-Mail-Programm versenden 1CRM ist von Haus aus mit einer E-Mail-Schnittstelle ausgestattet. Dadurch sind Sie in der Lage alle Ihre E-Mails zentral über das CRM-System zu erhalten und zu...

Kontakte und Kalender über CardDAV und CalDAV synchronisieren

Kontakte und Termine mit 1CRM synchronisieren Smartphone, Outlook und mehr mit 1CRM verknüpfen Damit Sie auch von zuhause und mobil alle wichtigen Kundendaten und Termine im Blick haben, können Sie Ihr Notebook, Smartphone und Tablet mit 1CRM verbinden. Die...